Karies: Lieber vorbeugen als behandeln

Merkblätter: Karies: Wie entsteht sie? Wie kann vorgebeugt werden?

Bei der Zahnpflege gilt: Vorsorge ist besser als Nachsorge

Karies tritt auf, wenn Bakterien im Zahnbelag Zucker in Säure umwandeln.

GENETISCHE UND UMWELTFAKTOREN 

Im Mund produzieren bestimmte Bakterien Säuren, die den Zahn schwächen. Diese Bakterien können sich vermehren und Zahnbelag bilden, der sich am Zahn festsetzt und Karies entwickelt.

Manche Menschen haben eine genetische Veranlagung, wodurch sie eher Karies entwickeln als andere Menschen: Ihr Zahnschmelz ist dünner und daher schwächer, ihre Zähne sind durch Fehlstellung schwieriger zu reinigen etc. Darum müssen Sie der Gesundheit Ihrer Zähne besondere Aufmerksamkeit widmen um Karies vorzubeugen.

Gezuckerte Speisen und Säuren, die eine Erosion des Zahnschmelzes verursachen, spielen ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Karies:

  • Getränke wie Fruchtsäfte und Softdrinks sind von Natur aus sauer.
  • Süßigkeiten, Chips, Kekse etc. sind sehr reichhaltige Zuckerquellen. Diese Zucker werden von den Bakterien in Säure umgewandelt.

Diese Säuren sind sehr ätzend. Sie greifen den Zahnschmelz an und begünstigen daher die Entwicklung von Karies.

EIGNEN SIE SICH EINE GUTE MUNDPFLEGE AN, UM KARIES VORZUBEUGEN!

Kümmern Sie sich um Ihre Mundhygiene

Obwohl es schwierig ist, etwas gegen genetische Faktoren zu unternehmen, ist es andererseits möglich, der Entstehung von Karies vorzubeugen, indem man sich auf Umweltfaktoren konzentriert. Eine gute Mundhygiene ist daher grundlegend für eine effektive Kariesprophylaxe:

  • Putzen Sie mindestens zweimal am Tag die Zähne, um Zahnbelag zu entfernen.
  • Verwenden Sie eine tägliche Mundspülung und Zahnseide, um die schwer zugänglichen Stellen zu erreichen! 

Erfahren Sie mehr

Halten Sie sich täglich an Ihre gute Mundpflege Routine, um Karies vorzubeugen! Alle Ratschläge, die Sie dazu brauchen, finden Sie im Beitrag über gute Mundpflegegewohnheiten für einen gesunden Mund.

DIE SCHÜTZENDE FUNKTION VON FLUORID

Fluorid ist ein wirksames Mittel bei der Kariesvorsorge. Die regelmäßige Anwendung von Fluorid reduziert das Risiko der Kariesentstehung. Fluorid-Zahnpasta sowie das Fluorid, das in Mundspülungen und der täglichen Nahrung (Leitungswasser, bestimmte Fischsorten oder Meeresfrüchte) enthalten ist, stärken den Zahnschmelz. Die Zähne sind dann weniger empfindlich gegenüber Säureangriffen und somit weniger anfällig für Karies!

GUTE ERNÄHRUNG

Neben den täglichen Reinigungsgewohnheiten kann Ihre Ernährung die Entwicklung von Karies begünstigen. Um der Entwicklung von Karies vorzubeugen, wird daher dringend empfohlen, auf Knabbereien zu verzichten, den Konsum von Softdrinks, Verdauungsschnäpsen und sauren Fruchtsäften einzuschränken und eine ausgewogene Ernährung vorzuziehen.

Footnotes list: